für die Malerin Anne Stahl

Johannisnacht in Carnac

Elfe an Menhir
Gelehnt, so fand ich mich
In jener Nacht
Geschmiegt an den Riesen
Aus Granit
Steinalter Brocken
Megalith

Ich hatte Werkzeug nicht dabei
Um deine Schroffheit abzurunden
Vertraute weiche Körperformen
Aus deinem Leib herauszuschlagen
Nur meine Hände legt`ich an
Verwesungsspuren zu verwischen
Haut auf Stein
Kein Raum dazwischen

Haut auf Stein
Das fühlte ich, Geborgenheit
In jener Nacht
Weiß besternt
Jasmin, Holunder
Die Einheit der Dinge
Und Raum für Wunder

Aus der Zeittiefe schmuckloser Gräber
Aus den Dolmen stiegen Wächter
Dunkelmassig Stein um Stein
Lautlos kreisten sie uns ein

Rückwärts sprang ich in die Nacht
In ein dichtes Netz aus Blüten
Jasmin, Holunder
Im Weiß dieser Mauer
Meine Augen
Rückzug und Trauer

Heute knete ich aus Ton
Muttergottheiten
Weibliche Formen
Kleine Figuren
Flach und zerbrechlich
Ich lege sie im Kreis um dich

© M.G. Platzer

Margarete G. Platzer

Zeichnung - Malerei - Lyrik
Drawings - Paintings - Poems

e-mail: mvongeorgi@web.de